Spracherwerb hausarbeit


20.01.2021 07:38
Spracherwerb: angeboren oder anerzogen?
, der die gngige Auffassung von Kindheit fundamental verndern sollte. K2t2_1_2_2 6 Klann-Delius, 1999,.11 7 Stern, 1922,.123 8 Stern Stern,.1f 9 Stern, 1928,.121 10 ebd. Wozu lern das Kind die Sprache? 19 Vgl.: Philippi, Jule: Einfhrung in die generative Grammatik. Szagun,.: Sprachentwicklung beim Kinde, 1996,.4) 2 vgl. 33 Chomsky zufolge vernachlssigten die modernen Linguisten nicht nur das gesamte philosophische Erbe bezglich der Natur der menschlichen Sprache, sie hoben die Untersuchung derselben auch auf ein anspruchsloses Niveau, indem sie die beobacht-baren und empirisch messbaren Fakten des Spracherwerbs und. So dient jede dieser Stufen jeweils als Ausgangspunkt der nchsten.

Abschlieend werde ich dann eine eigene Vorstellung vom kindlichen Spracherwerb skizzieren, die sich allerdings nicht auf empirische Daten, sondern nur auf meine theoretische Auseinandersetzung mit der Thematik sowie auf meine eigenen Erfahrungen als Pdagogin und Mutter beziehen kann. Jahrhunderts konzentrierte sich dann hauptschlich auf bestimmte sprachliche Phnomene wie.B. 10 Fiehler, Reinhard; Barden, Birgit; Elstermann, Mechthild; Kraft, Barbara: Eigenschaften gesprochener Sprache. Spracherwerbstheorien,.1 Nativismus,.1.1 LAD und P P-Modell,.1.2 Probleme des Nativismus. Kindersprachforschung, die zunchst von Philosophen, Medizinern, Psychologen und Pdagogen begrndet wurde. So stellt etwa die Genetik fest, dass eine Universalgrammatik nicht biologisch angelegt sein kann, da menschliche Gene keine Art solcher Informationen tragen. Ein solches Wissen bezieht sich dem LAD-Modell nach nicht auf eine einzelne Sprache, sondern betrifft generelle Informationen ber Form und Substanz von Sprache bzw. Zunchst werde ich jedoch erlutern, was der Spracherwerb beinhaltet.

III.3 Sprachgebrauch, iII.4 Zusammenfassung und Kritik, iII.5 Vergleich der Ergebnisse der Sprachentwicklungsforschung mit den Dargestellten Spracherwerbstheorien. Phoneme, Ableitungen, Flexionen, syntaktische Klassen, grammatische Transformationen., zeigte sich dabei aber an nativistischen bzw. Sprache ist das wichtigste und ausschlielich spezifisch menschliche Kommunikationsmittel, das einerseits dem Austausch von Informationen dient und andererseits kognitive sowie affektive Funktionen erfllt. Dies vollzieht sich auf dem Wege der Analogiebildung:.B. Allgemein gesehen kann man einen Gegenstand sowohl nach seiner Beschaffenheit als auch nach seiner Funktion bestimmen. Einige dieser Positionen sind relevant fr die Lautproduktion. Andere Autoren behaupten keinen kausalen Zusammenhang, sondern gehen davon aus, dass kognitive und sprachliche Prozesse auf einer gemeinsamen operativen Grundlage beruhen und daher in einem engen Zusammenhang zu analysieren sind.

Ist folgende: Aber das sei doch ganz klar Kinder hren Erwachsene sprechen, sie machten nach, was sie hren, erst noch sehr fehlerhaft, dann aber immer getreuer, bis ihre Sprache schlielich der Erwachsenensprache gliche. Bei diesem Lernen gengt ihm positive Evidenz. Davon ausgeht, dass selbst wenn sich eine Prdisposition nachweisen liee andere Faktoren wesentlicher fr den Spracherwerb sind. Die meist bekommene Antwort auf die Frage Wie lernen Kinder sprechen? Versuche ergaben, dass Babys wenige Tage nach der Geburt die Stimmen ihrer wichtigsten Bezugspersonen erkennen. Kindersprache sei defekte Erwachsenensprache. Positionen in der Spracherwerbstheorie.2.1. Jahrhundert,.2 Die Forschungsarbeit von Clara und Wilhelm Stern.

Das Kind versteht in diesem Alter mehr als es produziert; Verstehen heit hier zunchst, dass es mit der eingelernten Reaktion antwortet. Preyer verband in seiner Studie intellek-tuelle und sprachliche Entwicklung und fhrte beides aufeinander zurck. Schon der Begriff Verhaltenswissenschaft legt Chomsky zufolge eine nicht eben sinnvolle Verschiebung des Akzentes auf die Daten selbst nahe und lenkt von den tieferen, zugrundeliegenden Prinzipien und den abstrakten mentalen Strukturen ab, die durch die Verhaltensdaten illustriert werden knnen. Der Spracherwerb und die Nachahmung. Struktur beurteilen kann, sondern auch in ihrer Funktion als Kommunikationsmittel. Stern an und mit dem Material selbst, das durch Nachahmung gewonnen wird. Wir haben dieses Thema als Abschluss fr unser zweites Kapitel gewhlt. 17 Die Umwelt reagiert nach Skinner auf richtige Lautuerungen mit positiver Verstrkung, die sich als stimulus fr das Kind erweisen, und auf verkehrte Lautuerungen bleibt eine Reaktion entweder aus oder sie gestaltet sich negativ.

Das Prinzipienund Parametermodell, das X-bar-Schema, die Konstituentenstrukturanalyse und ihre Tests. Gisela Szagun dargestellt werden. Er ist mit Instrumenten ausgestattet, mit denen er komplexe sprachliche Daten verarbeiten, strukturieren und interpretieren kann. Wenn wir von Sprache als Gegenstand wissenschaftlicher Forschung reden, drfen wir nicht vergessen, dass der Begriff mehrdeutig ist. Die an das Kind gerichtete Sprache (KGS). Chomskys Argumente werden.a.

20 Vgl.: Philippi, Jule: Einfhrung in die generative Grammatik. Piaget unterschied die egozentrische und die soziale Rede. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag. Mit dem Begriff substantielle Universalien meint Chomsky, dass dem Kind ungefhr klar ist wie und was zur Ausstattung der Sprache gehrt. Unklarheiten sich meiner Ansicht nach im Bereich der Spracherwerbsforschung zeigen. Die vier verschiedenen sprachtheoretischen Anstze.1 Der Lerntheoretische Ansatz Der Ausgangspunkt des Spracherwerbs im Behaviorismus ist ein Reiz-Reaktions-Schema. Trotz dieser Kritik blieb Chomsky bei seiner These, dass eine Universalgrammatik zur genetischen Ausstattung jedes Kindes gehre, modifizierte das LAD-Modell aber zum P P-Modell. Chomsky Tiefen- und Oberflchenstruktur einer Sprache, Rekursivitt von Regeln, Transformationsregeln. Seines Erachtens wird Sprache durch Imitation und Verstrkung erworben. Auerdem sei das angebotene sprachliche Material in der fraglichen Zeit (zwischen dem.

1 Wobei der Nativismus den Ergebnissen der Sprachentwicklungsforschung zu Folge heute immer mehr an Gltigkeit verliert, vgl. Seine Sprache ist Ergebnis dieser Konvergenz.10 Fr die Erforschung des kindlichen Spracherwerbs kann demzufolge auch nicht die Sprache im Mittelpunkt stehen, sondern das Sprechen und damit solche Bestrebungen des Kindes, die auf die Sprache ausgerichtet sind. Die Sprachentwicklung, der Spracherwerb, das Sprachlernen. Buch fr nur 14,99 Versand gratis,. Diesem zufolge enthlt die angeborene Universalgrammatik alle Parameter, aus der sich die Menge der mglichen Einzelsprachen definieren lsst. 3, bereits der antike Philosoph Platon setzte sich mit der Sprache und ihren Funktionen auseinander. Ich werde mich in meiner Hausarbeit der Theorie von Noam Chomsky widmen. Diese Laute knnen nach einem bestimmten Regelsystem zu Wrtern zusammengesetzt werden. Zrich: Taschenbuch Heyne 1986. Wichtig ist es auch, dass das Kind die vorsprachliche Kommunikation mit seinem sozialen Umfeld hat, da der gemeinsame Dialog des Kindes mit seinen Bezugspersonen ein Grund fr den Erwerb der Sprache ist.5.

Ttigkeit (Energeia) und demzufolge kein Werk (Ergon) ist, die als sich ewig wiederholende Arbeit des Geistes, den artikulierten Laut zum Ausdruck des Gedanken fhig zu machen in der Lage ist.5 Der Religionsphilosoph Martin Buber ging sogar noch ein Schritt weiter. Flsterlaute erzeugt werden knnen, wenn die Stimmbnder nur am hinteren Ende geffnet sind. Die Herausbil-dung von Theorien ber den kindlichen Spracherwerb muss immer wieder auf Forschungsergebnisse aus der Praxis zurckgefhrt werden. Dieser Erwerbsproze ist genetisch determiniert. Symbolhaft werden diese uerungen erst, wenn das Kind eine Reaktion des Erwachsenen darauf erfhrt.

Es wurden so genannte large sample studies 18 durchgefhrt, die nur beobachtbares Verhalten gelten lieen, innere Krfte oder Prozesse wurden als nicht messbare Gren ausgeklammert. Beobachtungen zu Spracherwerbsstilen. Wenn es erst alle denkbaren Grammatiken durchprobieren msste, kme es nie ans Ziel. Beiden einseitigen Auffassungen trat dann der Psychologe Stern entgegen, der zusammen mit seiner Frau Untersuchungen verffentlichte, die sowohl die Einzigartigkeit des Kindes als auch eine neue psychologisch-pdaggisch begrndete Auffassung vom Spracherwerb des Kindes vertraten. Jahrhunderts darstellen und miteinander vergleichen, wobei mich auch die Frage leitet, ob diese sich trotz ihrer Verschiedenheit zueinander in Bezug setzen lassen. Denn Kinder whlen korrekte Strukturen nicht aus, sondern konstruieren sie in einem Lernprozess, der keine Schlsse auf eine angeborene Grammatikkenntnis zulsst. 16 Das Kind wird demzufolge bei der Geburt als eine ungeschriebene Tafel gesehen, wobei das soziale Umfeld dabei eine spezielle Rolle einnimmt, weil es dem Kind ein gewisses Input an uerungen zur Verfgung stellt. Vielmehr trage es sie im Keim von Anfang an in sich, und in der Zeit, in der es eine Sprache zu lernen scheint, reiften ihre Regeln eine nach der anderen in ihm.4 Aber solche Sicht der Sprachentwicklung bedeutet nicht, dass. Stern Stern aber auch auf die Kindersprache.

Ă„hnliche neuigkeiten